, ,

Cortenstahl im öffentlichen Raum – heute Köln

Kunst, Stahl, Cortenstahl, Köln, Figurenwand, Karin Kahlhofer

Auch unterwegs stößt man immer einmal wieder auf interessante Objekte aus Stahl. Wenn sich die Gelegenheit bietet, werde ich solche Objekte mit der Kamera erfassen und an dieser Stelle ab und zu darüber berichten.

Vielleicht geben meine Fotos dem einen oder anderen eine Idee, was man mit Stahl alles anstellen kann.

In der letzten Woche fand ich ein solches Objekt im Kölner Stadtteil Vingst. Es steht in der Ostheimer Straße vor einem modernen Wohn- und Geschäftshaus und ist aus dem Jahr 2010. Das Werk mit dem Titel „Figurenwand“ stammt von der Kölner Bildhauerin Karin Kahlhofer, die unter anderem Meisterschülerin bei dem berühmten Joseph Beuys war. Ihre Werke sind in zahlreichen nationalen und internationalen Arbeiten und Ausstellungen zu finden.

Die Figurenwand aus Stahl hat ein Gewicht von ca. 6 Tonnen und ziert den zentralen Bereich in einem Wohngebiet, welches 2010 nach einer Renovierungszeit von ca. 8 Jahren fertig gestellt worden war. Für mich findet sich auch hier wieder ein schönes Beispiel, wie der scheinbar statische Werkstoff Stahl zu Leben erweckt werden kann und Räume auf diese Weise bereichert.

An dieser Stelle sei der kleine Hinweis erlaubt, dass ich mich natürlich auch über Fotos freue, die mir Leser meiner Seite zusenden. Hier also der kleine Aufruf: Wenn jemand unterwegs, in Gärten oder wo auch immer ein interessantes Objekt aus Stahl findet freue ich mich über ein freigegebenes Foto an meine Mailadresse nico.wien@baustofflust.de . Das gilt natürlich auch für andere interessante oder faszinierende Objekte in Haus, Garten und Landschaften, über die ich berichten könnte.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.